Landeshauptstadt München  Kulturreferat
 
Fruehjahrsbuchwoche Gastland Kanada











 
schenken + erleben
Schrannenhalle
 

RAHMENPROGRAMM


Sonntag 24.02.08, ab 11.00 Uhr ganztägig

Kanada zu Gast in der Schrannenhalle

Literatur, Musik, Filme, Handwerkskunst, Reiseinformationen, Infos über Schüler- und Studentenaustausch und vieles mehr.
Exploring Canada

Entdecken Sie Kanada im Herzen Münchens! Das Kulturreferat der Landeshauptstadt München hat mit freundlicher Unterstützung von Botschaft und Konsulat Kanadas, Canadian Tourism Commission und Schrannenhalle ein informatives, aber auch unterhaltsames Programm auf die Beine gestellt, das Sie einstimmen soll auf die diesjährige Frühjahrsbuchwoche "Literatur baut Brücken: Gastland Kanada".

SasseFreia Saße (CreARTion Frankfurt) wird zeitgenössische Skulpturen kanadischer Inuit-Künstler ausstellen. Die Bildhauer verarbeiten überwiegend Speckstein sowie Horn, Knochen und Elfenbein. Die hier relativ unbekannte "Kunst aus der Kälte" vorzustellen und damit die Lebensbedingungen der Kunstschaffenden an der Hudson Bay zu verbessern, ist erklärtes Anliegen von Freia Saße.

Das Bayerisch-Amerikanische Zentrum und das Amerika Haus informieren über ihre kulturellen Aktivitäten und beraten auch in Fragen des Schüler- und Studentenaustausches. Touristische Informationen bietet das Reisebüro Fuhrer-Urlaub aus Unterhaching an. Kanadische Spezialitäten von Maple Cream Cookies bis Beef Jerky und Kunsthandwerk der First Nations kann man am Stand von Marie-Luise Gareis entdecken und bei Winedelight kanadischen Icewine und andere gute Tropfen probieren. Ein Büchertisch darf natürlich nicht fehlen: "Dichtung und Wahrheit" aus dem Kaufhaus Beck präsentiert aktuelle Literatur aus Kanada.

Cajun TalesAuf der Großleinwand laufen verschiedene Filme, so z.B. um 16.00 Uhr die Komödie "Mambo Italiano" (Kanada 2003, Regie: Èmile Gaudreault). Ein spezielles Mitmachprogramm für Kinder hat sich der Verein Kultur und Spielraum ausgedacht. Die kanadische Vizekonsulin in München Christina Bilyk und der Kulturreferent der Landeshauptstadt München Dr. Hans-Georg Küppers eröffnen den Kanada-Tag in der Schrannenhalle (11.00 Uhr). Anschließend spielen zur besten Frühschoppenzeit Cajun Roosters feat. Des Fais Do-Do (BRD/NL) und begleiten live die Multimedia-Collage "Cajun Tales - ein Southern Western" von Samar Ertsey und Michael Bentele und Bildgeschichten von "WOC - World of Comics". Die Show illustriert Geschichte und Kultur der "Cajuns" im Süden der USA, französisch-stämmige Einwanderer in Lousiana, die nach dem Britisch-Französischen Krieg 1755 aus der ostkanadischen Provinz Acadie vertrieben wurden. Eine Produktion von jourfixe-muenchen.de.

FriedmannAus Vancouver kommt der Singer und Songwriter Michael Friedman auf die Bühne der Schrannenhalle (15.00 Uhr). Mit seiner souveränen Drei-Oktaven-Stimme und seinem virtuosen Gitarrenspiel überzeugt und begeistert er seit vielen Jahren ein internationales Publikum. Seine Kunst liegt in der erstaunlichen Mischung aus explosiver Musikalität und intimer Nähe, ausdrucksvoller Spieltechnik und einfühlsamem Gesang. "Seine Lieder trugen uns durch einen Sturm der Gefühle" urteilt Steve Parton (Cosmic Debris).

Nina MichelleNina Michelle & Band (20.00 Uhr)
Die aus Vancouver stammende Jazz-Sängerin hat während einer Tournee die europäische Jazzszene und die Stadt München entdeckt, wo sie nun seit einigen Jahren lebt. Neben zahlreichen Gastspielen und Tourneen im Ausland, bei denen sie auf alle Größen der Jazzmusik trifft, ist sie auch in den hiesigen Jazzclubs zuhause. Bei dem heutigen Konzert wird sie begleitet von Rocky Knauer (bass), übrigens auch ein Kanadier, Jan Eschke (piano), Steve Hooks (sax) und Guido Mai (drums).

Ort: Schrannenhalle, www.schrannenhalle.de
Der Eintritt ist frei.

... zurück